CRPS Hilfe zur Selbsthilfe

Eine Sammlung von CRPS Betroffenen über Hilfemaßnahmen, fähige Ärzte und Kliniken etc. Es ist kein Forum für einen persönlichen Blog über seinen Krankheitsverlauf.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Admin alias Maike

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.12.17

Admin alias Maike Empty
BeitragThema: Admin alias Maike   Admin alias Maike Icon_minitimeSa Dez 23, 2017 8:10 pm

Hallo zusammen,

Nun möchte ich mich vorstellen. Ich bin Maike und tauche hier aktuell als Admin auf, da ich das Forum ins Leben gerufen habe.

Ich bin Soz.päd. und staatl. anerkannte Erzieherin und arbeite als Case Managerin/ Bildungsbegleiterin mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Berufsvorbereitenden Rehajahr.

Die Diagnose CRPS habe ich Mai erhalten, nach dem ich im März gegen den Tisch gelaufen war, ein Bruch nicht erkannt wurde und ich 8 1/2 Wochen darauf rumgelaufen war, bis der Schmerz so schlimm wurde, dass mit ein Luftzug weh tat. Dank der tollen Notaufnahme und die Vermittlung ins Bethesda Krankenhaus nach Stuttgart kam die DIagnose schnell und die Behandlung startete. Dank dem Schmerzzentrum in Göppingen die mich schnell medikamentös eingestellt hatten und einem Physio und Ergoteam das mich bis ich fix und fertig war unter die Mangel nahm, zeigte sich schnell eine Besserung.

Mit Disziplin, Disziplin, Geduld, Disziplin, Disziplin, Geduld... gingen die Wochen ins Land und ich kämpfte mich Schritt für Schritt zurück ins Leben. Mein Leben bestand zu diesem Zeitpunkt nur als Therapien (Physio und Ergo 3-5mal die Woche), Anwendungen zu Hause, Arzttermine und Schlafen... Dank Freunde und Eltern die zu mir standen (als völliger Pflegefall zu dem Zeitpunkt) kam ich auf die Beine und habe es back to life geschafft.

Mein Fuß spinnt immer wieder - aber damit kann ich inzwischen gut umgehen und sonst hab ich einen großen Koffer an Möglichkeiten den zu Ruhe zu bekommen. Ich laufe ohne Krücken, geh seit September wieder arbeiten 40h, schaffe trotzdem mein Therapiemarathon der nicht nachgelassen um die Stabilisation nicht zu gefährden, bin Pflegegrad eingestuft und GdB wurde auch festgestellt, fahre im Normalfall wieder Auto und mein Lebensmittelpunkt ist stark in die Zukunft fokussiert. Oder wie eine meiner besten Freundinnen letzten Samstag zu mir sagte: Trotz der ganzen Scheiße, hast du eins nie verloren, dein Lächeln, deine Lebensfreude, deinen Lebensmut und diesen unbändigen Willen zu kämpfen.

Aus heutiger Sicht muss ich sagen es war Schicksal:
- Ein Umzug nach Hause nach 5 Jahren 500km weg machte die Tür zu einem tollen Job auf
- Eine Chance offener mit meiner traumatischer Vergangenheit umzugehen
- Neuanfang die PTBS aufzuarbeiten da ich damit nocheinmal ganz krass konfrontiert werde und wurde
- Gesehen und gelernt, wer wirklich zu einem hält
- Und ein Selbstwertgefühl entwickelt mit dem ich die Welt, meine Welt nun ganz neu und mit ganz viel Wertschätzung entdecken darf...

Es hat mich verändert - jedoch zum Positiven und egal wie mies es aussieht, es geht immer weiter!
Fight against the Pain and for a better life.

Der Fuß wird mich weiter begleiten aber es ist und bleibt nur ein Teil von vielen in meinem Leben und ich werde ihm nie die Macht geben, die er wollte, über mein Leben zu bestimmen und mich zu dirigieren.

Das ist auch das, was ich allen CRPS Betroffenen wünsche: Nicht ihr seid die Krankheit, sondern die Krankheit ist wie ein Politiker der versucht Macht zu übernehmen...aber zum Glück leben wir in einer Demokratie und können abwählen :-D

So viel von mir Smile

LG eure Admin/ Maike
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://crps-selbsthilfe.forenverzeichnis.com
 
Admin alias Maike
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
CRPS Hilfe zur Selbsthilfe :: Das sind wir :: Uservorstellung-
Gehe zu: